Besuch bei Aika von Loninga - 15 Wochen alt

Ferien auf Korsika vom 8. - 20. September 2017

Nach der Abgabe des A-Wurfes von Loninga, verbrachten wir einige Ferientage auf Korsika. Unsere Reise: von Löhningen fuhren wir mit dem Camper nach Savona - mit der Fähre nach Bastia - dann Richtung Porto Vecchio - Bonifazius - Ajaccio - Calvi und wieder nach Bastia auf der Fähre zurück nach Savona. Die Temperaturen nicht  gar so heiss, aber mehrheitlich trocken, verbrachten wir unsere Tage mit Faulenzen, Städte besichtigen, Baden und Relaxen am Meer, sowie wandern mit den Hunden. Barbara und Andi waren mit dabei, und wollten mit ihren Töff's die Pässe Korsika's erkunden. Leider hatte Andi Pech und die Lichtmaschine ging beim 1. Ausflug kaputt. So war dann leider das Töff fahren vorbei. Am letzten Tag aber war der Töff geflickt und konnte wieder eingeladen werden. Nun wünschen wir ihm eine gute Zeit und hoffentlich keine Pannen mehr.

 

 

A-Wurf von Loninga - letzte 10. Woche und Abgabe

So schnell vergeht die Zeit und die kleinen Ratten haben sich zu tollen Welpen entwickelt.

Die letzte Woche haben wir noch sehr genossen mit unseren Rackern. Am Freitag kam dann bereits der Rüdenhalter und wir verbrachten mit Amigo  und deren Besitzer noch ein paar schöne Stunden.

Am Samstag war es dann soweit. Die Besitzer konnten endlich ihre Kleinen in den Arm nehmen.

Wir alle von Loninga, sowie der Rüdenbesitzer wünscht allen eine gute Zeit - und wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Eure Loninga's

A-Wurf von Loninga in der 9. Woche

Die 9. Woche hat nochmals einige Neuigkeiten für uns Welpen gebracht. Wir waren immer an allem sehr interessiert. Die Spaziergänge, Spielen auf dem Welpenplatz, in der Hundebox auf dem BHS Hundeplatz - da hat es uns allerdings nicht so gefallen, auf dem Pferdehof und im Wald. Dann die Besucherhunde mit ihren Leuten. Gin hat es uns besonders angetan. Der grosse Cane Corso war genauso interessiert an uns, wie wir an ihm. Wenn wir auch nur durch den Zaun spielen oder rennen konnten mit ihm. Das war wieder eine tolle etwas warme Woche. Am Abend waren wir aber immer topfit.

A-Wurf von Loninga in der 8. Woche

Wir geniessen jeden Tag mit unseren Welpen. Die Besucher bleiben nicht aus, aber unsere Welpen finden das auch super. Das Spiel mit Mama wird intensiver und die Erziehnung auch. Simba spielt oft mit den Welpen, aber wenn sie liegt muss ein Sicherheitsabstand gewärleistet werden, sonst brummt sie die Kleinen an. Die Spaziergänge gehen schon vieeel besser, und alles ist sehr interessant unterwegs. Yanosch hat uns besucht. Er ist inzwischen bereits 11 Jahre alt.

Danke Sabine für deine Bilder:

A-Wurf von Loninga in der 7. Woche

Allzu schnell ist wieder eine Woche vorbeigegangen. Die Zeit rennt und die Besitzer freuen sich, da die Zeit zum Abholen immer kürzer wird. Neben vielen Besuchen von verschiedenen Menschen und Hunden, haben wir auch Spaziergänge und Autofahrten angefangen zu üben. Papa Amigo war auf Besuch und wir haben mit ihm einen tollen Spaziergang gemacht.

Die Welpen werden immer neugieriger und auch frecher der Mama gegenüber, was sie dann aber mit Erziehungsmethoden versucht in den Griff zu bekommen. Tanta Simba hilft mit. Anhand einiger Bilder könnt ihr selber sehen, wie wir auch gewachsen sind. Alle haben jetzt ihren Namen, sodass wir jetzt die Welpen mit ihrem Namen rufen können. Aika, Acira, Aragon und Akkimo von Loninga.

A-Wurf von Loninga in der 6. Woche

Die 6. Woche in der Zuchtstätte von Loninga ist wie im Fluge vergangen. Wieder haben wir viele neue Sachen kennen und lieben gelernt. Die Menschen finden wir alle so cool, und auf unserer Matratze kuscheln wir am Liebsten mit ihnen. Unsere Mama hält uns fit mit Spielen und Fitness-Runden und die Besucherhunde sind alle so nett und oft haben sie fast Angst vor uns kleinen Monstern. Ab und zu ist eine Erziehungslektion auf dem Programm und da müssen wir durch....

 

5. Woche - Halbzeit....

In der 5. Woche haben wir wieder viele neue Sachen kennen gelernt. Es gab viele nette Besucher diese Woche, die mit uns gepielt haben. Am liebsten haben wir aber unsere Loninga's Leute, die immer für uns da sind. Lukas und Barbara kommen auch oft vorbei und dann geht die Post ab.Wir spielen und kämpfen auch viel miteinander, und plötzlich überkommt uns wieder der Schlaf und wir fallen fast auf der Stelle um, und schlafen dann wieder eine Runde. Die Spielsachen werden alle interessant. Naira, unsere grosser Spielkamerad,  hat uns nur ungerne verlassen. Dafür spielt jetzt Mama intensiver mit uns und manchmal erzieht sie uns auch schon. Wir sind halt auch nicht gerade so lieb mit ihr.

Aber seht doch selber....

Anila's Welpen in der 4. Woche

Nachdem uns der Auslauf im Wohnzimmer zu eng und zu langweilig wurde, haben uns unsere Züchter ins Aussenquartier verlegt. Das ist wohl cool und interessant. Was gibt es da alles zu entdecken. Aber seht doch selber, wie wohl uns da ist. Selbst Ferienhund Naira, die sehr interessiert ist, und doch manchmal fast etwas zurückweicht, wenn wir kommen, und die liebe Simba ( will zwar im Moment noch nicht allzu viel wissen von uns ) liegt oft in unserem Gehege. Dann kommen Besucher, die uns streicheln, mit uns kuscheln und schon spielen mit uns. Wir haben auch riesigen Fortschritt gemacht - so die Besucher.....

Viel Spass bei den Bildern

A-Wurf von Loninga in der 3. Woche

die 3. Woche hat begonnen und die Welpen wachsen und werden zusehends aktiver. Die Augen sind alle geöffnet und die Welpen beginnen zu laufen. Die Wurfbox ist offen und sie können den Auslauf erkunden. Witzig ist, dass die Welpen, genau wie ihre Mutter Anila, den Kopf gerne auf einer Unterlage platzieren zum Schlafen. Das Krokodil oder der Bär sind dafür gute Aufleger!

Dann haben wir einen kurzen 1. Ausflug ins Gras gemacht!

A-Wurf von Loninga

2. Woche

bereits sind die Welpen 9 Tage alt. Anila ist eine wunderbare Mutter. Die Welpen nehmen an Gewicht zu und wir warten, bis die ersten Äuglein sich öffnen. Sie sind sehr aktiv, wenn sie nicht gerade Schlafen oder Trinken. Mama Anila geniesst bereits wieder kurze Spaziergänge. Wenn es aber auf den Heimweg geht, dann hält sie nichts mehr zurück. Wenn sie dann an der Kiste steht, und alle 4 schlafen, dann ist sie ( so denke ich!) fast ein bisschen enttäuscht von ihrer Jungmannschaft.

Artaio's Anila mit ihrem 1. Wurf.

Pünktlich zu meinem Geburtstag am 24.06. hat Anila 4 Welpen das Leben geschenkt. Sie ist überaus fürsorglich und überhört keinen "Pieps" dem sie nicht sofort nachgeht. Ohne Probleme hat sie die 2 Rüden und 2 Hündinnen geworfen, abgenabelt und saubergeschleckt. Sofort robbten sie an die Zitzen und haben sich die 1. wichtige Kolostralmilch gesaugt. Bereits haben sie zugenommen - kein Wunder - schlafen und saugen, das ist im Moment die Welpendisziplin.

(Es sind bereits alle Welpen vergeben!)

Artaio's Anila wurde vom KZG Rüden Amigo von den sieben Bergen am 26. + 27. April 2017 erfolgreich gedeckt.

Geburt von 2 Hündinnen und 2 Rüden war am (58. Tag) 24. Juni 2017

 

 


15-einhalb Jahre Esta vom Märchenwald in Bildern
8. Mai 2000 - 3. Dezember 2015

Ein paar Bilder von Anila in der 18. Woche

Anila wurde am 4. November bereits 17 Wochen alt.

 

Ich bin eine lustige, kleine Dame, halte die Loninga's immer auf Trab, und wenn sich niemand um mich kümmert spiele ich einfach alleine und habe meinen Spass. Ich trage alles herum ( werde ja mal vielleicht ein Apportierhund?) Ebenfalls kundschafte ich gerne alles aus und bin sehr neugierig. Klettern habe ich bereits in der Zuchtstätte Artaio gelernt und ich bin wie eine kleine Ziege. Einiges habe ich auch schon gelernt. Ich schaue Vieles bei den Grossen ab, weiss ja dann nicht was gut ist und was nicht??!!- z.B mausen, in der frischen Gülle wälzen ( habe den 1. Dusch- und Föhntest bestanden! ich sah ja auch scheusslich aus und alle haben gesagt; "du stinkst!") oder auch nicht zurückkommen.... ich komme ja jetzt auch zu den Junghunden, da darf man sicher mehr!

Hier einige Foto's von der letzten Woche - viel Spass

eure Anila

Neue Bilder der 15. und 16. Woche von Artaio's Anila und Arthos Nero

 

Wir 2 Artaio's haben wieder viel Neues erlebt in den letzten Wochen. Während in der Zuchtstätte von Loninga etwas Ferienbetrieb herrschte hat Arthos mit Leya viel Spass gehabt. Am Sonntag waren wir immer in der Welpenschule. Das war lustig, leider haben sie uns dann getrennt - aber auch so machte es Spass. In Loninga gab es verschiedene Spielpartner, die alle ganz lieb zu mir waren, trotzdem ich manchmal ganz frech war. Simba spielt jetzt manchmal mit mir, wenn ich sie ganz fest um den Finger wickle. Ebenfalls habe ich immer Freude mit Esta spazieren zu gehen. Nur da muss ich mich etwas mässigen, sonst hebt sie ihre Lefzen! Einmal hat uns sogar Gamine besucht. Sie hat mir aber ihr Spielzeug nicht gegeben - vielleicht das nächste Mal, dann bin ich nämlich schon wieder etwas grösser.

Viel Spass bei der Durchsicht der Foto's und bis zum nächsten Mal

Eure Anila

Hallo an Alle die mal wieder einen Besuch auf der HP von Loninga machen.

Nun bin ich also bereits 14 Wochen alt und schon richtig gross - ihr seht das ja an den Bildern. Mit Naira unserem Ferienhund kann ich gut spielen - nur manchmal muss sie mich schon etwas erziehen - fast wie meine Mami vorher. Ich beisse sie ab und zu in die langen Beine, und das mag sie gar nicht. Es ist aber toll wie sie spielt mit mir. Manchmal muss uns meine Chefin trennen, damit ich und Naira auch zur Ruhe kommen.

Dann ist noch jeden Sonntagmorgen Welpenspielstunde auf dem Programm. Da freue ich mich immer, weil ich Arthos wieder treffe. Dann können wir etwas toben miteinander. Auch die anderen Hunde sind cool, wenn man mit ihnen spielen kann. Die "Bällelischale" lieb ich aber nur, wenn nicht alle zusammen drin spielen, sonst gehe ich lieber raus. Auf den Geräten fühle ich mich jedes mal besser, kann sogar schon "sitz" machen auf dem Wackelbrett.

Nun aber genug für heute, ist ja auch Mittagszeit, d.h. es gibt was zu fressen und das muss man mir nicht 2x sagen.

Eure Anila

Neue Fotos' von unserer kleinen Maus "Anila"

Artaio's Anila.

Geboren bin ich am 8.7.2014 in der Zuchtstätte Artaio in Norwegen. Ich bin mit 8 Geschwistern aufgewachsen, 5 Hündinnen und 3 Rüden. Es war immer etwas los bei uns. Wenn einer geschlafen hat, habe ich eben einen anderen genommen zum Spielen, oder ich bin solange auf ihm rumgeturnt, bis er mit mir spielte. Mama Alua hat uns viel Milch gegeben und die Erziehung war manchmal nicht ohne! Vielleicht hat es das auch gebraucht bei unserer Rasselbande. Wir haben viel gelernt und oft war Besuch da, wo wir spielen und andere Gerüche kennenlernen konnten. Das Highlight an jedem Tag, war dann immer der Agility-Platz für die grossen Hunde unterhalb des Hauses,  das Moor mit dem See oder der Platz auf der Wiese hinten mit den grossen Steinen, wo man etwas klettern konnte. Da konnte uns die Züchterin kaum halten und war um jede Hilfe froh. Da musste sogar Rüde Cojan dranglauben.

 

Nun bin ich in die Schweiz gereist und lebe in der Zuchtstätte von Loninga bei Esta und Simba. Eigentlich haben sie mich bereits ins Herz geschlossen, nur - wenn ich allzu frech bin knurren sie mich an, und das muss auch sein!

Hoffe, dass ich meine Geschwister, Arthos und Askii, die ebenfalls in die Schweiz gekommen sind, bald wieder treffen kann.

Ich freue mich euch alle kennenzulernen und sage tschüss - bis bald

eure Anila